Mozart-Brain-Lab de > Wem hilft das Training > Horchtraining für die persönliche Entwicklung > Harmonisierung für die persönliche Entwicklung

Harmonisierung des Menschen

Ein Horchtraining nach Tomatis legt die Basis für die positive Entwicklung eines Menschen. Es zielt auf das verbesserte Zusammenspiel zwischen Cortex und limbischem System und bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Gehirn und Psyche.  
 

Wie wirkt  das Tomatis-Horchtraining?

Durch die akustische Rückführung in die pränatale Entwicklungsphase kann eine Person das nach- bzw. wiederholen, was nicht richtig entwickelt werden konnte oder aufgrund verschiedenster Ursachen, bspw. Traumata, verloren gegangen ist. Dazu gehören: Entwicklungsprobleme während der Schwangerschaft, Geburtsprobleme, Lern- und Wahrnehmungsstörungen u.v.m.  Die hochgefilterte Stimme der Mutter (oder alternativ hohe Töne) stärkt dabei zum einen das Urvertrauen und kann befreiend im Hinblick auf Ängste und allgemeine Unsicherheiten wirken.  Zum anderen weckt die mütterliche Stimme den Drang zur Kommunikation.

 

Durch das Horchtraining tritt der Mensch in ein ausgewogenes Verhältnis mit sich selbst und seiner Alltagswelt. Er findet zu seiner inneren Balance (zurück).  Körper- und Selbstwahrnehmung werden geschärft. Durch einen gesteigerten Energiepegel, hervorgerufen durch hohe Töne, gelangt er zu mehr Konzentration und Kreativität. Erwachsene werden in die Lage versetzt, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und Traumata zu bearbeiten. So können alte Probleme bewältigt werden: Der Weg wird frei für eine neue Lebensphase.